Kennen & Können

Die 21 gefährlichsten Lernlücken – Teil 2: Mathe und Naturwissenschaften

Seite 3/3: Lernlücken Physik

Lernlücken Physik

Lernlücken Physik – Magazin SCHULE

Unser Experte: Diplom-Mathematiker Uwe Carsten Bremhorst ist Gründer des Münchner Instituts UCB-
Unterricht & Seminare (ucb-unterricht.de) und seit mehr als 30 Jahren Nachhilfelehrer für Mathematik und Physik.

19. Größen und Einheiten

ab 1. Lernjahr
Notenfaktor: ★★★  Häufigkeit: ★★★

Arbeit und Energie, Watt und Volt: Größen und Einheiten sind die wichtigsten Vokabeln der Physik.Wer sie nicht kennt, kann kein Physik.

Die Schwierigkeiten beginnen für die meisten Schüler, wenn diese Größen und Einheiten abgekürzt werden. Ein „W“ steht als Größe für Arbeit, aber als Einheit für Watt. Ein kleines „v“ steht für Geschwindigkeit, ein großes „V“ für Volumen. Wer soll da noch durchblicken? Die Antwort ist: Man muss den Zusammenhang kapieren.

 

TIPP
Auch in Chemie wird viel mit Größen und Einheiten gerechnet, in Mathematik ebenso. In dieses Thema Energie zu investieren lohnt sich!

 

20. Modell und Wirklichkeit

ab ca. 2. Lernjahr
Notenfaktor: ★  Häufigkeit: ★★

Masse ist träge, lernt man in Physik: Einmal in Bewegung gebracht, rollt, rutscht oder fliegt sie immer weiter – bis eine Kraft sie zum Stehen bringt. Schade nur, dass das im echten Leben anders zu sein scheint: Wer beim Radfahren aufhört zu treten, kommt bald nicht mehr voran. Tatsächlich bremsen gleich mehrere Kräfte das Fahrrad, etwa Luft- und Rollwiderstand. Aber Schüler sind doch immer wieder verwirrt, wenn sie physikalische Gesetzmäßigkeiten nicht genau wiederfinden.

„Die Wirklichkeit ist immer komplexer als ein Modell“, sagt der Nachhilfelehrer Uwe Carsten Bremhorst, „das müssen Schüler sich bewusst machen.“ Denn sonst lassen sich physikalische Modelle schwer begreifen. Die Schüler lernen sie nur auswendig und können bei Aufgaben beispielsweise nicht überprüfen, ob ihre Rechenergebnisse überhaupt realistisch sind.

 

TIPP
Wissenschaftsmuseen bieten oft die Möglichkeit, physikalische Phänomene hautnah zu erleben. Viele sind verzeichnet unter science-museum.de

 

21. Rechnen

ab 1. Lernjahr
Notenfaktor: ★★★  Häufigkeit: ★★★

Wenn es um Notenprobleme geht, werden Mathe und Physik oft in einem Atemzug genannt. Kein Wunder, denn in Physik muss man Formelgleichungen umstellen und auflösen können, im Unterricht eine Rechnung schnell im Kopf überschlagen, man hat mit Brüchen und allerhand Verhältnissen zu tun – siehe Lernlücken Mathematik.

Außerdem wichtig: runden, abschätzen – und den Taschenrechner benutzen können. Selbst das ist gar nicht so einfach. Oder wer weiß auf Anhieb, wie man 6,022 mal 10 hoch 23 eingibt?

 

TIPP
Weil in Physik so viel gerechnet wird, ist Nachhilfe oft erst dann erfolgreich, wenn gleichzeitig die Grundlagen in Mathe wiederholt werden.



Seite 3 von 3

Unsere Themen im Überblick

Kommentieren